Facebook
ANNsichtssache

Frohe Weihnachten, guten Rutsch und den andren Käse…

Dass ich den dieswöchigen Schlafmangel nicht auf die Spitze treiben sollte, hätte ich auch ohne das Horoskop einer der vielen Unizeitschriften herausgefunden. Die Müdigkeit ließ mich auch heute Morgen nicht im Stich. Wie auch, nach erneuten 6-7 Stunden Schlaf. ;) Was für manche Andere noch viel ist – aber davon kann man nicht ausgehen. Jedenfalls habe ich mich auch heute wieder voller Motivation aus dem Bettchen geschält und sah vor dem dunklen Himmel keinen Käse, wie ihn uns unser Dozent gestern (schon!!!) gewünscht hat, sondern erneut viele weiße Flocken herabsegeln. Ob dem positiv oder negativ ist, lässt sich schwer feststellen; grundsätzlich finde ich gut, dass der Matsch und die Glätte von gestern Abend nun wieder überdeckt ist, wo ich mich schon fast hingepackt hätte :P.
Nach der frühmorgendlichen Aufstehleistung war es dann auch nicht mehr so schwer, in die Uni zu gehen, war man durch die Kälte nun schon einmal wach. Jedoch ließ der erwartete Dozent auch nach einer viertel Stunde noch auf sich warten. Das ließ uns jede Menge Zeit, um wilde Phantasien und Theorien aufzustellen, was sein Nicht-Erscheinen verursacht haben könnte… Anne, schreib den Thriller!!:D
Weitere abgesessene 20 Minuten beschlossen wir dann, Uni für heute Uni sein zu lassen.
Ich zitiere einen anderen Prof: „Ich halte die Vorlesung auch vor einem leeren Hörsaal! Ist mir total egal!“. Wenn dieser hier das aber gerade provozierte und meinte, UNS ist das ebenso egal, hat er sich aber geirrt =P. Informatik ist trotz meiner hochgegriffenen These von letzter Woche nicht der beste Grund, um morgens um 6 aufzustehen. However. Er tauchte auf! Nicht mal kurz, nachdem wir den Hörsaal verlassen hatten. Wie die Vorlesung vor den paar Leuten, die noch da waren, dann noch verlief, weiß ich nicht und ist mir jetzt auch nicht so wichtig -.-.
Und so wurde ich wieder an alte Schulzeiten erinnert, in denen nicht mal die Busse gefahren sind, um einen in die Schule zu bringen und wo man, wenn man doch irgendwie in der Stätte der Bildung angelangt war, nur sinnlose Videos geschaut hat, um auf den nächsten Bus nach Hause zu warten. Mann juuud, dasset hier nisch so die Problemschens gibt ;). Einen freien Donnerstag – er wartet nur so auf freiwillige studentische Arbeit. Und wie.

Wie ich vorhin schon angeschnitten habe, ist bald Weihnachten. Für alle, denen das entgangen sein sollte. Ich bin eingedeckt mit Räucherkerzen und Vanille und war sogar schon auf dem Weihnachtsmarkt. Mein Adventskalender wird zunehmend offentür- und herzig und zum Nikolaus hab ich sogar was bekommen =). Ich habe Geschenke gekauft,höre Last Christmas … und bald stehen die kleinen Unter-Weihnachtsfeiern an. Und dafür brauche ich jetzt noch ein Trash-Geschenk, ein Schrottwichtelirgendwas :P. Dabei habe ich versucht, alles Sinnlose, was ich besitze, gar nicht erst beim Umzug mitzunehmen. Aber man ist in der Umsetzung seiner Vorhaben ja immer so erfolgreich. Mal sehen, was sich findet. Ihr könnt ja mal raten, was es ist. Ich weiß es selbst ja noch nicht, aber vielleicht sind ja gute Ideen dabei ;).

Gut, für heute genug. Und immer schön vorsichtig fahren und laufen :P das Eis unter dem Schnee ist tricky. ;)

4 Comments

  1. um 6 aufstehen fuer Informatilk? … deswegen fangen alle meine Info-Vorlesungen nicht vor halb 10 an *feix*

    meine bisherigen Errungenschaften beim Schrottwichteln waren ein Muehlwerk einer Pfeffermuehle und ein Graskopf, welchen ich erfolglos gegossen habe (ich glaub die Samen sind zu alt)

    Der NIkolaus haette aber eig, deine Stifel vorher besser pruefen sollen *grins*

    1. jaja… wir sind eben „nur“ die Medienleute, die sich über ihren Fachbereich hinaus weiterbilden wollen :D… im Gegensatz zu anderen :P und dann auch noch eher raus …

      :D na toll… ich hoff, ich find was ganz tolles :P

      haha. ich habs ja vorher nich gewusst =/ und die Stiefel sauber kriegen is nich so leicht :D

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *