ANNgetippt

ANNgetippt: DIY Häkel-Schlauchschal

Heute kommt von mir mal ein kleiner Tipp für graue Herbst- und Wintertage. Wenn es draußen nicht besonders angenehm ist und man Früchtetee, Chai Latte und Co schon da hat, dann empfehle ich, selbst kreativ zu werden, dabei den Kopf frei zu kriegen und für Andere (als Weihnachtsgeschenk?) oder sich selbst einen Schlauchschal o.ä. zu häkeln ;).

 

Das brauchst du

Kauf dir in einem Billigmarkt (oder wenn du dir schon sicher genug bist, in einem Fachwarengeschäft) ein paar Packen Wolle in den Farben, die du dir an dir oder deinen Freunden & Familie vorstellen kannst. Such dir am besten schon Kombinationen von passenden Farben aus. Dazu brauchst du eine Häkelnadel (gibt es ebenfalls total billig schon für einen Euro) und einen bequemen Platz, an dem du es für einige Zeit aushalten kannst ;).

 

So geht’s

Das Häkeln an sich ist total einfach. Man zieht sich zunächst eine Startschlaufe und geht dann Masche für Masche weiter. Wichtig ist, das Ganze weitläufig und locker fallen zu lassen, damit das Gehäkelte weich und nicht starr wird. Anleitungen gibt es online (z.B. unter http://www.brigitte.de/wohnen/selbermachen/haekeln-lernen-1116355/#a0). Ich empfehle einfache Luftmaschen als Grundlage.

Wir beginnen also mit einer Reihe von Maschen, etwa 25-35 und gehen dann Reihe für Reihe darüber, bis wir einen kurzen Schal gehäkelt haben, der locker um den Hals passt. An den Enden nähen wir den Schal mit einer Häkelreihe zusammen und drehen die Naht nach innen. Nun kann der Schal noch außen verziert werden. Dazu muss nicht die Häkelnadel benutzt werden, mit einer normalen Nähnadel kann man einfacher Muster o.ä. einsticken. Mit der Häkelnadel kann man aber zum Schluss noch einen andersfarbigen, passenden Rand an den oberen oder unteren Schalabschluss häkeln. Und damit der Schal etwas dicker wird und nicht so steif von oben nach unten steht, kann man die obere Hälfte/Drittel des Schals nach innen klappen und von dort leicht festnähen.

 

Multitasking: Noch was für die Ohren

Da irgendwann wieder Prüfungen für Studenten und Co anstehen, würde ich empfehlen, beim Häkeln noch irgendwas Sinnvolles in dieser Richtung zu tun. Man kann sich z.B. vorher die Skripte aufnehmen und dann in Schleife anhören oder einfach in Gedanken noch mal durchgehen, was man schon gelernt hat.

Natürlich ist so eine Auszeit, wo man sich voll auf die Hände konzentriert, auch praktisch, um mal nur Musik oder ein gutes Hörbuch anzuhören. Auf Youtube zu empfehlen sind beispielsweise die Hörbücher der Chroniken von Narnia (https://www.youtube.com/watch?v=JOCXS7JKKsQ).

 

Viel Spaß. :) Falls ihr noch Ideen habt, wie man das Ganze variieren kann – immer her damit.

La piccola fiore ♥

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *