Facebook
ANNgetippt

ANNgetippt: Rezepte gegen Langeweile

Vielleicht kennst du auch solche Abende oder sogar Tage, an denen dir langweilig ist und du diese Langeweile einfach nicht mit dem Fernseher oder PC abtöten möchtest. Aus meiner eigenen Langeweile geboren und als nötiger Content für meine HTML-Übungsseite (oldschool, yeah!) kommt hier eine kleine Liste an sinnvollen und kreativen Dingen, die Hilfesuchenden helfen – können. ;)

Ich habe die Ideen mal in sinnvoll und kreativ eingeteilt, aber ob die Unterscheidung inhaltlich wirklich so viel Sinn macht sei mal dahingestellt. Wie dem auch sei. Es geht los:

Sinnvoll~

 

  • Der Haushalt schreit oft förmlich nach Aufmerksamkeit. Wer in einem Anflug von Langeweile schon mal geputzt oder aufgeräumt hat weiß, dass er diese Zeit sehr gut genutzt hat.
  • Eigentlich auch zum Haushalt, aber eher zu den schöneren Sachen gehören die verschiedenen Sammlungen, die man (vor allem Frau) so hat. Ob Bücher, Schminke oder Klamotten: du kannst gut und gerne etwas davon ausmisten.
  • Das Internet ist voller TuHTML aus Langeweiletorials zu verschiedensten Themen. Wie wäre es, die Langeweile dafür zu nutzen, neues Wissen zu generieren oder das Instrument zu üben, von dem du immer nur sagt, du kannst es nicht wirklich richtig?
  • Körperpflege macht Spaß! Und richtig ausgiebig kann sie umgesetzt werden, wenn man Zeit für Masken, Peelings, Nagellack etc. hat. ;)

Kreativ~

 

  • Es steht demnächst ein Geburtstag an? Dann bietet es sich doch an die kreativen Geschenkideen, die der Langeweile entspringen können, auszuprobieren und richtig schön auszugestalten.
  • Bist du ein Hobbykoch, dann suche dir Rezepte heraus, die du unbedingt in Zukunft kochen möchtest. Stelle dir die Rezepte für die kommende Woche zusammen und erstelle dazu gleich eine Einkaufsliste.
  • Du interessierst dich für ein bestimmtes Thema wie Fitness, Rezepte, Do it yourself oder anderes? Wenn du dir zu deinen Lieblingsthemen Zeitschriften gekauft hast, durchforste sie doch mal nach den wichtigsten Tipps und reiße sie raus. Gesammelt findest du die Anregungen gezielter und es fällt dir leichter den Rest der Magazine wegzuschmeißen. Platz für Neues als positiver Nebeneffekt!
  • Es gibt die unterschiedlichsten Anlässe für Playlisten. Wie wäre es, wenn du aus deiner Musik mal zu den verschiedensten Themen die besten Songs zusammenstellst? Dann kann die nächste Gelegenheit auf jeden Fall kommen.
  • Du hast einen Nagellack, dessen Farbe du einfach nicht mehr sehen kannst – zumindest auf den Nägeln? Such dir eine alte Plasteverpackung oder eine Getränkedose und bemale sie damit. Verziere sie mit Bändern und Schleifen, wie du magst, und nutze sie dann als Taschentuchbox oder Kleingeldbüchse.
  • Wenn du gerne liest und gleichzeitig auch dem Zeichnen nicht abgeneigt bist, überlege dir mal eine gute Szene aus deinem aktuellen Buch. Wie könnte sie plastisch und in Farbe aussehen? Skizziere mehrere Möglichkeiten der Szenerie, der Menschen und ihrer Ausdrücke. Zeichne die Szene in real, als Comicpanel, als Scherenschnitt in schwarzweiß.
  • Schreibe einen Brief mit allem, was dir einfällt. Vielen Menschen fällt es schwer einfach still zu sein und nur „zu denken“. Das Schreiben kann das Gedankensammeln erleichtern. Lass den Brief ein paar Tage liegen und lies ihn dir dann durch. Was hat sich verändert, was war eine Hals-über-Kopf-Reaktion? Zerreiß ihn, wenn du willst und denke daran, dass so vieles auf der Welt kurzlebig ist.
  • Suche dir drei Menschen in deinem Leben aus und überlege, was du unbedingt mit ihnen erleben wollen würdest, wenn du wüsstest, dass sie bald nicht mehr leben oder wegziehen.
  • Starte einen Blog. Überlege dir ein Design, deine Themengebiete, die Länge der Artikel, das Drumherum. Schreibe deinen ersten Artikel und plane die nächsten Themen. Dann hast du mir schon viel voraus. ;)

 

Im Endeffekt ist es wichtig, sich von den vielen Ideen nicht breitschlagen zu lassen. Eine Sache auszuprobieren reicht. Es bringt nichts, das eine und dann das andere nur mal schnell zu machen. Damit gibst du nur zu, dass du eigentlich doch viel lieber nur gelangweilt und faul rumhängst! :) 

 

Also – viel Motivation und gute Ideen und ein schönes restliches Wochenende,

la piccola fiore ♥

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *