Facebook
ANNsichtssache / Fotografie und Gestaltung

Far better # C.S. Lewis

CS Lewis

Wer den Autor C. S. Lewis noch nicht kennt, sollte sich unbedingt mal seine Werke ansehen. Angefangen bei Narnia, was weit mehr als nur Kinderbücher sind, schreibt er in zahlreichen seiner Bücher auf weise, humorvolle, lebensnahe und doch auf Gott ausgerichtete Weise seine Gedanken über Liebe, Trauer, Glauben und den Sinn des Lebens.

Seinen Spruch, den ich oben mal typografisch umgesetzt habe, verstehe ich dahingehend als eine Vertröstung auf die Ewigkeit. Diese Wortwahl nehme ich nicht zurück, auch wenn sie Klischees bedient, die viele Christen nicht gerne über sich hören. Doch ist es so: Gott steht über unserer Zeit, für ihn ist die Ewigkeit kein Zeitraum, der erst nach dem Tod eines einzelnen Menschen beginnt. Die Ewigkeit ist die Dimension der Gegenwart Gottes, das Leben im Moment, die Anbetung einer Gottheit, die für ihre Geschöpfe unendlich viel Liebe empfindet. Die Ewigkeit ist der Ort, wo meine momentanen Sorgen, meine Zukunftsbedenken keine Berechtigung mehr haben; es gibt kein „morgen“, nur jetzt. Ändere ich meine Perspektive auf diese Ewigkeit, kann ich auch schon heute mit der Zuversicht leben, dass Gott mein „immer“ in seiner Hand hält und über den Dingen steht. Er gibt mir die Möglichkeit meine Fehler einzusehen, umzukehren, neu anzufangen. Ich muss kein Urteil über meine Zukunft zulassen außer seines.

So stelle ich es mir vor.






Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *