Facebook
Fotografie und Gestaltung

ANNsehen: Wochenendeindrücke in Bildern & Worten

 

In den letzten Tagen habe ich vermehrt meine Kamera rausgekramt und Fotos gemacht. Was dabei herausgekommen ist, seht ihr hier:

Rosen1

Rosen sind ein super Beispiel für Schönheit und ihre Vergänglichkeit. Ich finde die Vielfalt an Rosenfarben faszinierend, wie hier das Gelborange, das sich zu den Rändern der Blütenblätter hin intensiviert.

Rosen2
Rosen besitzen Dornen. Doch ihre Blütenblätter sind zart, samtig und geradezu hautähnlich. Und wie die Haut des Menschen verliert sie an Strahl- und Spannkraft, wenn sie älter wird. Von ihrer ursprünglichen Schönheit ist nur noch ein Überbleibsel erkennbar. Und trotzdem kann ich die getrockneten Rosen meines Brautstraußes immer noch als solche erkennen. Ich kenne ihre Identität und die reicht über ihre Blütezeit hinaus.

Blumenstängel

Bekommen sie genügend frisches Wasser, wird auf ihre Gesundheit geachtet, bleiben sie lang erhalten.

Gießkanne

Wie diese eiserne Gießkanne sind wir Menschen wie Gefäße, die Gott füllen möchte. Die große Öffnung für seine Liebe, Geduld, Weisheit … brauchen wir, weil in uns so oft Leere herrschen würde, wenn all das Leben um und in uns nicht wäre. Die kleine Öffnung dürfen wir gebrauchen, um weiterzugeben, was wir bekommen haben. Glaubst du, dass Gott dich mit Gutem füllen kann? Ich bin der Meinung, dass wir ohne diesen Glauben in der Gefahr stehen, uns innerlich zu verschließen und nicht großzügig abgeben, sei es materiell oder die Art, wie wir mit anderen umgehen. Aber wenn ich wirklich ehrlich zu mir bin, dann vergehen die guten Dinge, die ich für mich selbst getan habe, schnell und werden vergessen. Wie viel mehr Potential steckt da in unserem Herzensbehälter, das wir für wirklich Bedürftige ausgießen dürfen? Mir sind in den letzten Tagen verschiedene Projekte über den Weg gelaufen, bei denen Menschen wie du und ich ihre Zeit und Energie dafür einsetzen, um anderen praktisch zu helfen, mit ihren Talenten und darüber hinaus. Und ich bin mir sicher, dass Gott solche Vorhaben unterstützt.

Kerze

Jeder Mensch ist eine Kerze, die Licht spenden kann, wenn sie von dieser Idee, dieser Vision begeistert – entzündet – wird. Licht schafft Wärme, wo Kälte herrscht. Licht schafft Sicht, wo Dunkelheit regiert. Licht eröffnet auch den Blick ins eigene Leben und schafft Perspektiven für das, was möglich ist.

Geschenktüte

So kann ein Mensch, egal wie alt, ein Geschenk werden. Dieses Geschenk wird nicht immer beachtet, es kommt auch nicht immer eine Dankeskarte zurück. Es ist einfach – selbst beschenkt und selbst Geschenk.

Brot

 

Weintrauben

Essen, das ist mir auch wieder bewusst geworden, ist ein wunderbarer Anknüpfungspunkt für Gemeinschaft. Wie oft habe ich schon erlebt, dass Geburtstagsfeiern unter Verwandten oder Grillpartys unter Freunden sich vor allem um den Kaffeetisch oder den Grill versammeln. Dort wird geredet, findet Austausch statt. Es ist nicht immer einfach, die robuste Schale der Oberflächlichkeit zu durchbrechen. Aber es lohnt sich dran zu bleiben, weil nicht nur du, sondern auch der andere ein Geschenk ist. Wie vielen Menschen kann allein durch Mahlzeiten Perspektive geschenkt werden – körperlich, psychisch, sozial?!

 

Grace and peace

2. Petrus 1,2

Das Bild könnt ihr euch gern runterladen und als Smartphone-Hintergrund o.ä. verwenden, wenn es euch gefällt. :)






Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *