Facebook
ANNgetippt / ANNsichtssache

Hallo neues Jahr: Ideen für einen bewussten Alltag!

2017

Herzlich willkommen zu einem neuen Jahr! Ich wünsche dir alles Gute dafür, viel Segen und Elan für alle vor dir liegenden Aufgaben!

Auf meinem Blog habe ich inzwischen viele Jahresanfänge beschrieben, dieses Jahr gehe ich das Thema etwas anders an. Zwei Ansätze für einen bewussten Alltag möchte ich dir heute vorstellen.

gutes

1. Was ist gut?

Ich habe mir statt Vorsätzen erst einmal überlegt, was wirklich erfüllend und sinnvoll ist, was mein Jahr idealerweise füllen soll. Insofern setze ich mir nur hintergründig das Ziel, abzunehmen und mehr zu lesen etc., vordergründig habe ich dafür aber Sätze formuliert, die wie folgt strukturiert sind:

  • Ich lese mehr Bücher, um mich in Themen besser auszukennen, Wissen zu sammeln und zu entspannen.
  • Ich mache Sport und bewege mich, damit mein Körper fit wird/bleibt und Serotonin ausgeschüttet wird.

Diese Liste an Sätzen ist eine Aufzählung von Dingen, die ich gleichzeitig gern mache(n möchte) und die mich gleichzeitig manchen Zielen näher bringen können (Musik hören, Sport machen, lesen, zeichnen, Freunde treffen, die Wohnung umgestalten, baden etc.). Wenn ich mir den Sport mit Fakten unterfüttere, weshalb er mir gut tut (das Gefühl danach, die Fitness etc.), dann ist er kein starres Ziel, sondern wird zur aktiven Komponente des Alltags, die ich gerne angehe. Und sie wird zu einer Alternative, die ich zu den jeweils einfacheren Optionen wählen kann.

Das Gleiche gilt für meine Ernährung. Ich habe gemerkt, dass ich besonders während des Advents stark zuckerabhängig war und mich nicht wirklich gut beherrschen konnte, wenn sich Appetit und Plätzchen trafen und anfingen zu flirten. Ich habe mir also mein Notizbuch für 2017 geschnappt und mir sämtliche Informationen über Zucker und seine Wirkung auf den Körper und die Seele aufgeschrieben. Hilft es mir, wenn ich weiß, dass der leckere Schokoriegel mich dick macht oder hilft es mir, wenn ich weiß, dass der Zucker neuen Zuckerhunger hervorrufen wird und mich zudem antriebslos und krank machen kann?

planning

2. Die kommende Woche

Ein Vorhaben, das ich gern verfolgen möchte, ist eine Wochenvorschau zu erstellen. Im Englischen gibt es die schöne Bezeichnung „Planner Setup“ und so ähnlich habe ich mir das auch gedacht, nur dass ich nicht nur meinen Terminplaner auf Vordermann bringen möchte, sondern einige Lebensfragen einbeziehe, die die beruflichen und terminlichen Aspekte übersteigen.

Wenn das Wochenende genug Ruhe dafür hergibt, möchte ich mir ein bis zwei Stunden am Samstag oder Sonntag nehmen, um die folgenden und ein paar mehr Punkte zu bearbeiten (Achtung, durcheinander – man kann die Fragen inhaltlich gut in thematische Gruppen einordnen):

  •  Die Meilensteine der letzten Woche
  •  Die voraussichtlichen Meilensteine der nächsten Woche
  •  Gebetsanliegen
  •  Anstehende wichtige Aufgaben und Projekte im Beruf
  •  Kreative Ideen, die ich gern in dieser Woche angehen würde

  •  Der Essensplan für die kommende Woche (Dafür habe ich jetzt ein extra Notizbuch eingerichtet und plane grob das Essen für 5 von 7 Tagen, um nicht zu sehr in den Tag hineinzuleben)
  •  Putztag: Wann rücke ich dem Staub zu Leibe? (Wenn ich das einhalte, yey!)
  •  Welche Bücher möchte ich diese Woche bewusst lesen und vielleicht sogar abschließen? (Ich neige dazu, sehr viele Bücher parallel anzufangen und dann nur sporadisch weiterzulesen. Keine tolle Angewohnheit. ;) )
  •  Welche Themen fallen mir für den Blog ein, bewegen mich gerade?
  •  Was habe ich in der vergangenen Woche kreatives gemacht – habe ich den Zeichen- und Schreibmuskel trainiert?

  •  Welche Freunde würde ich gern mal wieder treffen, welche Feiern, Telefonate etc. kann ich organisieren?
  •  Was können mein Mann und ich diese Woche zusammen unternehmen und wie kann ich ihm eine Freude machen?
  •  Entrümpeln und Ordnen: Welche Aspekte der Wohnung, meines Lebens, kann ich diese Woche sortieren und was kann ich loswerden?
  •  Wann will ich diese Woche welche Art von Sport treiben? Ob das jetzt super konkret ist oder nicht, finde ich nicht so wichtig. Aber bestimmte Tage grob festzulegen, hilft. Und verschiedene Ideen zu haben, wie man den Sport variieren kann, ist auch eine Motivation.
  •  Worauf will ich diese Woche bewusst verzichten?

  •  Wonach will ich diese Woche recherchieren, suchen? Damit meine ich so Sachen wie „Ich wollte schon lange nach Möbelstück xy suchen.“ oder „Ich brauche noch ein Geschenk für xy.“
  •  Welche Erkenntnisse und Fragen beschäftigen mich gerade, während ich die letzte Woche beende?
  •  Wofür bin ich gerade besonders dankbar?

Ich habe das das erste Mal für diese Woche gemacht und fand es bisher schon sehr hilfreich, die Woche bewusst anzugehen und nicht so völlig lala in den Tag hineinzuleben. Die Fragen sollen eine grobe Richtung einschlagen, in der ich flexibel bin, manches umzusetzen, wenn ich es schaffe und anderes wegzulassen.

Klecks AnneHabt ihr auch neue Vorhaben für 2017 und eure persönliche Organisation? Mich würden eure Ideen und Tipps interessieren. :)

PS: Auf Instagram mache ich gerade bei der 365 Doodles mit Johanna-Challenge mit. Wenn euch die Skizzen und anderen Bilder interessieren, folgt mir dort gern. Ich steh noch am Anfang und finde noch heraus, wie ich meinen Feed verbessern kann. :)

10 Comments

  1. Hi Anne, ich find das eine sehr gute Idee, sich seine Ziele mit positiven Informationen zu ‚verbessern‘. Ich glaub ich werd das auch mal ausprobieren :) Auch die Fragen sind toll, ich weiß allerdings nicht, ob ich das jede Woche durchhalten würde ;)
    Liebe Grüße!

    1. Hi Friede, super, erzähl mir mal, ob es dir geholfen hat! :) Ja, ich werde bei mir selbst auch mal beobachten, wie das mit dem Dranbleiben klappt. Liebe Grüße!

  2. Liebe Anne,
    ich finde die Vorsätze super und drücke dir die Daumen, dass du sie einhalten kannst :) Seitdem ich in einer neuen Wohnung lebe, hab ich auch einen Putztag eingeführt – und das läuft super bisher.

    Liebe Grüße,
    Caro

    1. Liebe Caro,
      danke für deinen Kommentar! :) Ja, die zweite Woche hat’s schonmal wieder geklappt.
      Super, viel Erfolg damit!
      Liebe Grüße
      Anne

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *